Corona-Einkauf

Einkaufen für besonders gefährdete Menschen während der Corona-Pandemie

 

Ich möchte helfen und für besonders gefährdete Menschen in meiner Umgebung einkaufen gehen!


 

Ich gehöre zu den besonders gefährdeten Personen und könnte Hilfe beim Einkaufen gebrauchen!


Aushang im Hausflur

Diese Seite einfach ausdrucken und im Hausflur aufhängen, um Nachbarn direkt zu helfen

 

Anmeldungen

67 Helfer

10 Risikopersonen

Was ist ein Corona-Einkauf?

In den kommenden Tagen werden aller Voraussicht nach sehr viele Menschen in Deutschland sich mit dem Coronavirus infizieren.

Für die meisten bedeutet das, dass sie eine gewöhnliche Erkältung erfahren werden, sofern sich überhaupt irgendwelche Symptome zeigen.

Einige Personen unterliegen aber einem erhöhten Risiko einen schwerwiegenden Verlauf der Krankheit zu erfahren. Das sind vor allem Meschen im Rentenalter und Menschen mit Vorerkrankungen wie z. B. Diabetes.

Diese Personen sollten sich nach Möglichkeit komplett aus dem Sozialleben zurückziehen und Kontakt zur allgemeinen Bevölkerung vermeiden.

Viele davon, haben Verwandte oder Freunde, die für sie einkaufen gehen können. Einige können aber nicht darauf zurückgreifen. Um diese Leute wollen wir uns hier kümmern.

Das Ziel dieser Seite ist, Risikopersonen zusammenzubringen mit Freiwilligen aus ihrer Umgebung, die für sie einkaufen gehen wollen.

Lasst uns solidarisch sein!


Wie funktioniert das?

Diese Seite sammelt die Kontaktdaten und Adressen von Freiwilligen und Risikopersonen, die auf Hilfe beim Einkaufen angewiesen sind.

Sobald sich zwei Personen aus beiden Gruppen mit der gleichen Postleitzahl anmelden, werde ihre Kontaktdaten untereinander ausgetauscht.

Um Missbrauch vorzubeugen, werden die Adressen aller Anmeldungen verifziert, indem ein Verifikationscode an die Adresse gesendet wird.


Was kann ich tun?

Am wichtigsten: Besonnen bleiben!

Soweit möglich Sozialkontakte minimieren, regelmäßig Händewaschen, bei Halsschmerzen oder Erkältung zu Hause bleiben.

Den Großeltern anbieten, für sie einkaufen zu gehen.

Keine Großveranstaltungen besuchen. Öffentliche Verkehrsmittel nach Möglichkeit meiden.


Was muss ich tun um für andere Einkaufen zu gehen?

Einfach oben anmelden, Adresse und Kontakdaten angeben, E-Mail bestätigen und warten.

Wenn sich jemand meldet, der Einkäufe braucht, erhältst du als erstes einen Brief mit dem du deine Adresse bestätigen kannst. Anschließend werden deine Kontaktdaten (E-Mailadresse und ggf. Telefonnumer) ausgetauscht.

Ihr sprecht euch ab, wann du einkaufen kannst und was gebraucht wird. Der Einfachheit halber streckst du die Ausgaben vor und erhältst das Geld bei der Abgabe des Einkaufes zurück.

Wenn du in der Zwischenzeit eine Erkältung bekommst, gehe bitte nicht mehr Einkaufen! Wir versuchen eine andere Person zum Einkaufen zu finden.

Wo wird Unterstützung gebraucht?

In den folgenden Postleitzahlengebieten sind Menschen angemeldet, die noch keinen Helfer gefunden haben:

04741 (1), 14109 (1), 19288 (1), 26655 (1), 40764 (1), 41061 (1), 45663 (1), 55442 (1), 56767 (1), 57392 (1),

Weiter helfen

Andere Plattformen zum Austausch von Kontakdaten zwischen Helfern und Risikopersonen:

Quarantänehelden quarantaenehelden.org